Über

Ich forsche für dich; du erntest den Erfolg.

Auf diesem Blog geht es um das Leben im „Grünen Bereich“ – beim Essen, in der Familie und in der Freizeit.

Ich glaube an eine Welt, in der Menschen mutig ihren Weg gehen, Ernährung eine wichtige Rolle spielt und Familie ein Teamsport ist, bei dem jedes Mitglied sein volles Potential entfalten kann.

Deshalb blogge und coache ich. Weil das Bloggen und Coaching diese drei Dinge möglich macht.

Du bekommst auf diesem Blog wertvolle Tipps, Anregungen und Tricks für einen gesunden Lifestyle. Außerdem helfe ich dir, dein Familienleben erfolgreich zu gestalten, deine Kinder gesund zu erhalten und zum coolen Trendsetter zu werden.

Abonniere meinen newsletter und du erhältst kostenlose Infos – einfach. authentisch. ungeschminkt.

Wer schreibt hier?

 

 

regine-full

Hi,

Ich bin Regine. Ich bin Familienmanager, 4-fach Mami aus Leidenschaft und Personal Coach in Sachen empathischer Erziehung und achtsamer Kommunikation.

Eigentlich coache und blogge ich für smarte Eltern, Gesundheitsfreaks, und Menschen, die ihre Komfortzone ausdehnen wollen.

In Wirklichkeit helfe ich Menschen, mutig ihren eigenen Weg zu gehen – die beste Version ihrer selbst zu sein – 100 %ig einzigartig und authentisch.

Ich führe Menschen dahin, dass sie nicht nur Wissen gewinnen. Ich ermögliche Erfahrungen, mit denen ein Mensch seine eigene Weisheit wirklich spüren und ausleben kann.

Damit er seine Träume und Sehnsüchte wahr machen kann, die ihm wirklich am Herzen liegen.

Außerdem stehe ich für wertschätzende Kommunikation und liebevolle Beziehungen, im Privatleben ebenso wie im Business.

Ich habe Wirtschaftswissenschaften studiert und Unternehmen in der Öffentlichkeit vertreten. Aber das tut jetzt nichts zur Sache, nur damit du weißt, was ich vorher gemacht habe.

Lass uns gemeinsam besser mutig sein 🙂

Unterschrift Regine

 

 

 

Und das ist meine Familie:

familie

Aloha,

HERE we are . . .

REGINE, TOM, TK, LIZ, KIM und MEL

Tom und ich sind Kinder der Miracoli-Spaghetti- und Dosen-Ravioli-Ära – keiner von uns wurde gestillt. Aufgewachsen sind wir mit Maggiwürze, Glutamat, weißem Zucker, Brot und Milchprodukten en masse…..

Das Resultat: Beide von uns hatten Allergien . . . Schnee von gestern

Heute und morgen geht anders . . .

Wenn du dich je gefragt hast,

  • wie schaffe ich es, dass meine Kinder keine Allergien bekommen?
  • wie macht es meinen Kindern Spaß Gemüse zu essen?
  • wie entwickle ich ein partnerschaftliches Verhältnis zu meinen Kids?
  • wie spreche ich mit meinen Kindern, so dass sie auch mit mir sprechen wollen?
  • wie werde ich den unterschiedlichen Bedürfnissen in der Familie gerecht?
  • wie unterstütze ich meine Kinder optimal in ihrer Entwicklung?
  • wie schlichte ich Geschwisterstreit?
  • woher nehme ich die Energie dafür?
  • wie organisiere ich mich?
  • wie gewinne ich mit meiner Familie mehr Lebensfreude?
  • kurz: wie mache ich meine Familie fit für die Zukunft???

. . . dann bist du hier auf der richtigen Seite 🙂

Ich werde gut auf deine Daten aufpassen und sie nicht weitergeben. Versprochen.

Was sagen andere zu go4greens:

„coming soon . . .“

 

 

FAMILIE – jede/r is(s)t ANDERS

Familie ist ein komplexes Gebilde. Nicht nur eine, zwei, drei, nein  . . . in unserem Fall sechs Personen mit unterschiedlichsten Bedürfnissen! Jeder is(s)t anders – und jeder einzelne befindet sich in einem anderen Stadium, auf einem anderen Level – nicht nur in Sachen Ernährung . . .

 

REGINE

regineLifestyle-Vollblut-Raben-Mutter? Was ist denn das? Keine Zeit für eigene Bedürfnisse, Hobbies oder Freunde? Nein! Eine wichtige Regel vorneweg: Liebe und Fürsorge kann nur derjenige geben, der sich ausreichend um sich selbst kümmert 🙂 Leere Akkus – keine Power – auch nicht für die Familie.

Was hilft? GRÜN essen!

Und eine Leidenschaft.

Eine Sache, für die man „brennt“. Surfen gehört zu meinen Passionen. Nicht nur Wind- und Kitesurfen – mehr das ursprüngliche surfen – die Balance halten . . . Als Mutter von vier Kindern im Alter von 7, 10, 13 und 16 Jahren stürze ich mich täglich in die „Fluten“ und versuche auf den „Wellen des Lebens“ zu surfen. Jeder Tag – jede Welle – ist anders, nach jedem Sturz vom Brett, ein neuer Versuch – try and error – Tag für Tag :-)).  Und irgendwann schaffe ich es auch, mich in jeder Brandung auf dem Brett zu halten – versprochen.

Sport – nicht nur das imaginäre surfen – ist seit jeher mein Wegbegleiter. Zur Fitness gehört auch eine gesunde Ernährung. Deshalb beschäftige ich mich schon seit dem Teenageralter mit verschiedensten Ernährungskonzepten. Jetzt folge ich keinem Konzept mehr, sondern meiner Überzeugung und Selbsterfahrung und die möchte ich mit euch teilen. Es war es ein langer Weg – ein Marathon –  . . .

ihr bekommt die Abkürzung 🙂

Wissenswertes aus zahlreichen Seminaren und Workshops kurz, prägnant und effizient zusammengefasst.

HEUSCHNUPFEN und ALLERGIEN waren einmal . . .

Heuschnupfensymptome habe ich durch die Ernährungsumstellung schon seit Jahren nicht mehr. Jetzt möchte ich meine Schilddrüsenunterfunktion mit viel Weizengrassaft, Grünen Säften und Sprossen los werden :-). Ich sag’s euch, wie’s klappt.

TOM

tomist ein Funsportler. Wie fast jeder war er früher ein leidenschaftlicher Steak-/Döner/- und Currywurst-Esser.

Inzwischen hat auch er die Vorteile und den Energiegewinn einer pflanzen-basierten Ernährung kennengelernt. Selbst wenn der Sprossensalat ab und an noch eher Beilage als Hauptgericht ist – so wird er doch wenigstens gerne dazu gegessen:-).

Auch Tom hat in den letzten Jahren so gut wie ganz auf Milchprodukte verzichtet und den Konsum von Zucker weitgehend eingeschränkt. Als Lohn dafür ist sein Heuschnupfen im Vergleich zu früher schon wesentlich erträglicher geworden. Geht er seinen Weg konsequent weiter, ist er ihn sicherlich bald vollends los.

 

TiMON KEANU – 17 Jahre

timonwill immer alles ganz genau wissen. Er hat die Zusammenhänge zwischen Ernährung, Gesundheit und Lebensfreude grundsätzlich verinnerlicht.

Doch  greenager sein ist nicht immer leicht.

Was tun, wenn die Freunde Engergydrinks und Chips essen? Beim stillen Wasser zu bleiben fällt ihm nicht schwer und nach einer „Party-Nacht“ trinkt er seinen grünen (Weizengras-)saft und Smoothie um so lieber. „Was kann ich tun?“ fragt er und möchte von sich aus „entgiftende“ Heilerde oder Chlorella um den Ballast loszuwerden und seine Mineralstoffspeicher aufzufüllen. Denn –  wer kann schon nein sagen, wenn alle Pizza bestellen?

(Meist reicht es wenigstens noch – fast unbemerkt – einen großen grünen Salat davor zu verspeisen :-))

CHLOROPHYLL gibt NRG

TK kennt die Zusammenhänge. Er versucht, in den darauffolgenden Tagen mit viel Grün einen Ausgleich zu schaffen.

Für die Schule hat er einen Vortrag über die Bedeutsamkeit und die gesundheitlichen Vorzüge von Chlorophyll ausgearbeitet – wen’s interessiert hier der Link.

Kitesurfen, Jetskifahren und Fußball – damit lädt er seine Akkus auf.

 

 

LIZ MOANA – 14 Jahre

lizbeschloss vor zwei Jahren endgültig Vegetarierin zu werden. Filme und Informationen zur Massentierhaltung haben sie dazu bewegt, diesen Weg einzuschlagen. Seit Mai 2015 versucht sie mehr und mehr vegan zu leben.

Liz turnt und tanzt durchs Leben. Surfen lernen – in den Wellen wohlgemerkt – ist ihr nächstes Ziel. Surfen im Internet hat sie schon ausgiebig geübt ;-))

Zusammen mit ihrer Freundin arbeitet sie gerade an einem eigenen youtube Channel.

 

KIM NiA – 11 Jahre

hatte nach einer Kindersendung und meiner ernährungtechnischen Entwicklung den Wunsch, völlig vegan zu leben. Die erste Hürde kam prompt: Wenn zum Geburtstag eine Freundin Muffins mit in die Schule bringt – kann, muss, soll ich da nein sagen?

AUSNAHME-VEGANERIN

Ist es unhöflich, es abzulehnen oder darf ich ausnahmsweise doch ein Stück Kuchen probieren, wenn er doch soooo köstlich duftet??? Kim entschloss sich zur „Ausnahme“-Veganerin zu werden. Wann immer es ihr möglich ist, ernährt sie sich vollwertig!!! vegan, doch an manchen Tagen gibt es eben eine Ausnahme.mel-kim

Als 10-Jährige hat Kim den Wunsch, Ballerina zu werden und arbeitet entschlossen an ihrem Ziel.

Manchmal ist sie sehr streng mit sich. „Take it easy, but take it“ – so wollen wir sie durchs Leben begleiten.

 

MEL LiA- 7 Jahre

ist unser Nesthäkchen. Mit 7 Jahren „vorpubertär“, sehr eigenständig und immer für eine Überraschung gut. Außerdem ein süßes Schleckermäulchen. So kam es vor, dass – als alle anderen Wölfe zum Kiten auf dem Wasser waren – Mel sich kurzerhand 2 Snickers und ein Sprite kaufte . . .

SO ZUCKERSÜSS

Das gibt es ja sonst nicht :-)) Von jedem und überall bekommt die „Süße“ Süßigkeiten und Leckereien zugesteckt – da haben wir Eltern regelmäßig den schwarzen Peter in der Hand….. nein zu sagen bzw. Vereinbarungen zu treffen. Für Mel oft eine Frage des warum? Andere Kinder essen doch auch Massen von Eis, Gummibärchen und Lollis, warum ich nicht???

 

TAKE it EASY . . . 

Schon ernährungstechnisch ist es ein Spagat, allen Familienmitgliedern gerecht zu werden. Eine weitere Herausforderung ist es, zu Hause eine gesunde und dennoch entspannte Basis zu schaffen – damit sich jeder wohlfühlen kann.

Die empathische Kommunikation ist hierbei ein wertvolles Instrument. das es jedem Familienmitglied – auch schon den Kleinsten (nonverbal) – ermöglicht, seine Wünsche auszudrücken – ohne andere zu bevormunden, zu belehren, zu beleidigen oder zu verletzen.

. . . but TAKE IT!

Dieses Spannungsfeld ist eine hervorragende Spielwiese, um zu lernen, sich konkret auszudrücken, zu artikulieren, Kompromisse zu erarbeiten und Eigenverantwortung zu übernehmen – täglich eine eine Übung fürs Leben.

Möchtest du wissen, wie deine Kinder Schritt für Schritt gesund, glücklich und selbstbewusst werden?

Ich werde gut auf deine Daten aufpassen und sie nicht weitergeben. Versprochen.