Warum du in einer Gruppe von Frauen deine wahre Power entfaltest

… und wie sich das auf deine Bestimmung, dein Business und dein persönliches Glück auswirkt.

Diesen Artikel habe ich zusammen mit meiner Kollegin Sandra Poloschek für den Blog von Mara Stix geschrieben:

Kennst du das Gefühl: du stehst am Anfang der Woche total enthusiastisch auf, bist voller Tatendrang, einfach bereit die Welt zu verändern. Bereits Mitte der Woche ist das Gefühl abgeebbt und du merkst, du hast von alldem, was du schaffen wolltest, nicht viel umgesetzt. So richtig kraftvoll fühlst du dich auch nicht mehr. Gegen Ende der Woche bist du frustriert.

Du hast zwar viele Dinge erledigt, aber es fallen genauso viele neue an und wirklich Zeit für dich hast du auch nicht gefunden. Am Wochenende kannst du nicht richtig entspannen, weil all das erledigt werden möchte, was du in der Woche vermeintlich nicht geschafft hast. Dann sind da aber noch dein Partner, deine Kinder, deine Wohnung und deine Wünsche und Träume, die deine Aufmerksamkeit ziehen. Zeit mit der besten Freundin Kaffee zu trinken findet sich nicht, geschweige denn ein Telefonat unter Freundinnen.

Du bist innerlich nicht nur gestresst, sondern fühlst dich auch zerrissen. Du versucht aber weiterhin alles unter einen Hut zu bekommen, du hast den Ehrgeiz all das zu schaffen und es dabei auch noch wirklich gut zu machen.

Dein Partner und deine Kinder genießen, wie du so viel organisierst, welch tolle Ideen und Visionen du hast, wie viel du angehst. Sie klopfen dir auch regelmäßig auf die Schulter und sagen dir, dass alles gut wird. Du lächelst über dieses gut gemeinte Lob und machst weiter. Am liebsten würdest du irgendjemanden erzählen, wie es dir wirklich geht. Denn obwohl alles da zu sein scheint, fühlst du dich alleine, abgekämpft und kraftlos. Und auf die Idee, etwas abzugeben und um Hilfe zu bitten, fällt dir nicht so wirklich leicht. Schließlich möchtest du nicht das Gefühl erwecken, du hättest das nicht alles im Griff und möchtest auch niemanden eine Last sein. Die anderen stellen sich ja schließlich auch nicht so an. Wir beschreiben dieses Phänomen mit dem Wort: Einzelkämpferin.

Aber keine Sorge, damit bist du nicht alleine. Wir Frauen in der westlichen Welt neigen dazu, alles alleine machen zu wollen. Insgeheim denken wir, dass es schneller geht, es besser wird oder es einfacher ist, wenn wir die Kinder nach der Schule abholen, wenn wir den Haushalt organisieren, wenn wir die Terminkoordination für unsere Familie übernehmen und wenn wir nebenbei noch all die Aufgaben für das Business erledigen. Viele von uns leben wie in Trance – funktionieren perfekt, aber unsere Emotionen, unsere weibliche innere Kraft bleiben vollkommen auf der Strecke.

Wenn du dich bis jetzt wieder erkannt hast, dann haben wir jetzt etwas für dich: Denn, es gibt einen unglaublich wirkungsvollen und auch noch freudigen Weg, sich daraus zu befreien, nämlich, indem du dich mit anderen Frauen verbindest. . .

Lies hier weiter auf Maras Blog

 

 

 

 

Ich werde gut auf deine Daten aufpassen und sie nicht weitergeben. Versprochen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*